Orange is the new black

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Fashion, Outfits

Hallo meine lieben, übrig gebliebenen Leser. Ich schreibe diesen Post und bemerke dabei, dass es schon wieder 2 Monate her ist, dass ihr hier etwas von mir gehört habt. Ich bin echt ne treulose Tomate. Ich denke, dass sich dies aber bald wieder ändern wird. Am Wochenende habe ich mich mit meiner lieben Jenny aka Abby Smoke getroffen. Dabei sind unter anderen die Bilder für diesen Sommerlook entstanden. Also als ich Jenny letztes Jahr bei der Arbeit kennenlernte, ahnte ich ja noch nicht, wie gut wir uns in Sachen Fotos ergänzen. Ich denke aber, dass wir in Zukunft häufiger zusammen Bilder machen werden, da wir wie sich rausgestellt hat ein ziemlich gutes Team sind. Jetzt aber ein paar Worte zum Outfit.

 

Nicht etwas zu kurz das Kleid?

Das habe ich mit gedacht, als ich die ersten Bilder des Outfits sah. Bei näherer Betrachtung muss ich aber sagen, dass ich dieses Kleid doch ziemlich mag. Ich bin generell für kurze Kleider und Röcke zu haben. Eben einfach weil ich es mag, wie meine Beine und mein Hintern aussehen. Ich bin glücklich mit mir und meiner Figur und denke dies auch zeigen zu dürfen. Und dafür ist mein Blog ja auch da. Und die Zeiten in denen ich im Sommer lange Hosen trage um irgendetwas zu kaschieren sind lange vorbei.

Accessoires

Als ich mich für dieses Kleid entschied habe lange überlegt, was für Schuhe ich dazu tragen würde. Zu einer knalligen Farbe schwarz und/oder weiß zu tragen, finde ich immer ein bisschen langweilig. Daher entschied ich mich für meine geliebten goldenen Sandaletten, die ich euch schon in diesem Post vorgestellt habe. Passend dazu trage ich eine goldene Clutch und diese tollen Ohrringe, die ich erst am Tag des Shootings im H&M Sale entdeckt habe.

So, dass war mein Look. Ich hoffe er gefällt euch und ihr lasst mit ein paar Kommentare da. Im nächsten Post erzähle ich euch ein bisschen von unserem Ägyptenurlaub also schaut gerne wieder  vorbei, ich freu mich drauf! Bis dann!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.